0

Benedikt Mitmannsgruber & David Stockenreitner – Neue Besen kehren gut!

Der Stuttgarter Besen zählt zu den renommiertesten deutschsprachigen Kleinkunstpreisen. Die umjubelten Sieger der letzten beiden Jahre kommen aus Österreich, David Stockenreitner und Benedikt Mitmannsbruger teilen sich einen Abend lang die Bühne.

Benedikt Mittmannsgruber entführt in die triste Einöde des Mühlviertels, Dort braucht es drei Dinge, um ein erwachsener Mann zu werden: Man muss ein Kind zeugen, ein Haus bauen und einen Baum pflanzen. Benedikt Mitmannsgruber ist kein Mann wie alle anderen. Er ist dünn, schwach, hat einen Schnauzbart, trägt einen alten Norwegerpullover und ist ein klassischer Antiheld, ein sensibler Loosertyp.

David Stockenreitner ist down: Sein fehlendes Selbstbewusstsein trieb ihn einst in ein Studium, das noch immer nicht mit ihm abgeschlossen hat. Außerdem hat er gerade eine Beziehung hinter sich und das findet er schade. Als Begleitung bleibt ihm seine körperliche Behinderung, die ihn immer wieder zum Lachen bringt. Durch die bekommt er sogar manchmal etwas Aufmerksamkeit, was dem David sehr gefällt. Und so philosophiert er über Sinn und Unsinn, spricht Gedanken aus, auf die andere Menschen gar nie gekommen wären.

(c) Kölbl/Joham

Veranstaltungen

Felder mit * sind Pflichtfelder.
nach oben