0

Michael Pobisch – Afoch anders

Michael Pobisch ist aus der heimischen Austropop-Szene seit Mitte der 1980er-Jahre nicht mehr wegzudenken. 2016 verwirklichte er mit Gotty Beer die Idee, gemeinsam einen Abend voller altbekannter aber auch aus eigener Feder entstandener „Austro-Schmankerl“ zu servieren. Der Erfolg gab und gibt den beiden Recht. Ihre Konzerte sind regelmäßig ausverkauft, ein Ende der Zusammenarbeit ist nicht abzusehen.
Derart motiviert, reifte in den letzten Monaten in Michael Pobisch auch die Idee, erstmals allein kreativ zu werden. Solo, sozusagen. Wobei dies nur bedingt stimmt, fand er doch im Wiener Vollblutmusiker und Produzenten Gernot UHRsprung schnell einen kongenialen Partner. Gemeinsam beschlossen sie, den Austropop zu revolutionieren. Das Resultat klingt und heißt – „Afoch anders“, mit dem sie am 3. April im Orpheum auftreten

Veranstaltungen

Felder mit * sind Pflichtfelder.
nach oben