0

STEFAN GÖSSINGER / PETE ART / Meister GRÖSSING – „Gemmas wieda aun“

„Das Beste von und mit Stefan Gössinger, Pete Art & Meister Grössing“

 

Mit Schmäh und einem G`mischten Satz aus der Pop und Rock`n`Roll Kultur geht’s ab ins Wiener ORPHEUM!

3 Freunde treffen sich und beschließen musikalisch Gemeinsames zu tun!

Der Eine:
Stefan Gössinger, der sich mit seiner unvergleichlichen Art die Trompete zu spielen und seiner unverkennbaren Gesangsstimme schnell einen klingenden Namen in der Szene machte streift seit vielen Jahren über die Bühnen unseres Landes und darüber hinaus.
Nicht nur durch viele Live Auftritte mit Namhaften Künstlern sondern auch mit seinem eigenen Programmen ist er erfolgreich unterwegs und seine Auftritten in der Fernsehsendung
„Sehr witzig“ unter dem Namen „Bernd die Band“ verschafften ihm einen noch klingenderen Namen bei seinen Fans.

Der Andere:
Harald „Meister“ Grössing, Witzig, pointiert, aber auch voller Emotionen, behandeln die Lieder von Meister Grössing Inhalte, die alle betreffen, die in der Mitte des Lebens stehen. Wer den Meister kennt, weiß, dass Grössing keine Scheu hat, Dinge beim Namen zu nennen und auch über Tabuthemen direkt und unverblümt zu singen.
Musikalisch orientieren sich Meister Grössing & seine Homöopathen an der Tradition des Austropop, überraschen jedoch auch mit modernem, druckvollem Sound. Die Songs sind klar und verständlich in der Struktur, und die Melodien bleiben gewiss im Gedächtnis der Zuhörer und Zuhörerinnen.

Der ganz Andere:
Pete „der Rock`n`Roller“ Art, wagte Ende der 90er Jahre den Schritt in die Profi und Konzertliga. Nicht nur durch seine über 20 Jährige Laufbahn als Dr. Frank`n`Furter aus Monti Beton`s Rocky Horror Show, sondern auch sein authentischer Schmäh und viele verschiedenste Stimmfärbungen machten ihn in der Szene mit seinen Formationen „Rock`n`Roll Junkies“, „His Rockets“ und „The Real Holy Boys“ schnell bekannt.
Sein Zugang zu seiner Musik liest sich wie folgt: „Ich bekam durch meine Eltern die Musik der 50er und 60er Jahre in die Windel gelegt und werde die Welt mit dieser Musik auch irgendwann „hoffentlich“ auf der Bühne und OHNE Windel wieder verlassen“😉!

Also liebe Freunde und Fans „Gemmas wieda aun“ denn gemeinsam geht`s uns besser!!

Auf in die Donaustadt um gemeinsam bei coolster Musik und Schmäh Spaß zu haben!

(c) Andreas Cichini

Veranstaltungen

Felder mit * sind Pflichtfelder.
nach oben